NAIROBI
Kolumne: Third Culture Kids 2 
Übergänge, und wie die Ausreise gelingt

Foto: Konstantin Yuganov / Fotalia
Ruhe tritt erst dann wieder ein, wenn die neuen Verhaltensweisen erkannt, erprobt und verinnerlicht sind und neue tragende Beziehungen geknüpft werden konnten. Bis dahin kostet der Alltag erheblich mehr Energie, bewusstes Überlegen statt intuitiven Handelns, ständiges Beobachten, wie und was die Anderen tun, die Spannung zwischen dem Versuch, sich anzupassen und man selbst zu bleiben, dem Verlust von Rollen, die die eigene Identität ausmachten und vieles mehr. Es gibt immer wieder Tage, die hauptsächlich von Frust und Verzweiflung geleitet werden, weil wir immer noch nicht genau wissen, wie das Leben in der neuen Gemeinschaft funktioniert, obwohl wir doch dachten, so allmählich hätte sich das Dunkel gelichtet.

Der kenianische Alltag ist eben doch anders als ein Kenia-Urlaub. Wie bereitet man Kinder behutsam auf einen längerfristigen Umzug ins Ausland vor? Ann Wöste gibt wertvolle Ratschläge mit Gültigkeit weit über Nairobi hinaus.

Zur vollständigen Kolumne
Ann Wöste auf expat.info

2017-05-19 / Quelle: Ann Wöste     Kommentare: 0
Was macht sie so besonders? 
Neue Kolumne: Third Culture Kids



Third Culture Kids von Nairobi bis San Francisco: Zu Hause in einer immer globaleren Welt?
Foto © RooM / Fotolia u.a.
Ann Wöste (42), IHK-zertifizierte Trainerin, Coach und Mutter zweier Expat-Kinder, schreibt in Ihrer neuen Gastbeitragsserie auf expat.info über die Gruppe der sogenannten Third Culture Kids. Deutschsprachige Kinder, die in einem anderen Kulturkreis aufwachsen, glänzen als Erwachsene oft durch besonders hohe Anpassungsfähigkeit und Sprachkompetenz.

Bei Befragungen werden als Pluspunkt meist zuerst die Auslandserfahrung und das Erlernen einer neuen Sprache genannt. Es gibt, wenn nicht gerade an einem neuen Standort Pionierarbeit geleistet wird, gute deutsche oder internationale Schulen und Kindergärten. Oft haben Expats einen recht privilegierten Lebensstil und sie reisen in exotische Länder, so dass das Expat-Kinder-Leben reich an Mitteln und Eindrücken ist. All das klingt reizvoll und ist es auch! Kinder, die so aufwachsen dürfen, haben engen Kontakt zu zwei oder sogar mehreren unterschiedlichen Kulturen. Sie lernen, dass es zu bestimmten Fragen nicht nur die eine richtige Sichtweise gibt, sondern sie können schon früh ihre Perspektive verändern.

Doch wie Ann Wöste auch aus langjähriger Eigenerfahrung in Irland, Spanien, Portugal und China berichtet, ist nicht alles Gold, was glänzt. Verlängerte Adoleszenz, kulturelle Entwurzelung bis zu Depressionen... der Lebensstil von Third Culture Kids bringt auch Stolpersteine mit sich. Je besser Eltern über diese sensiblen Phasen Bescheid wissen, desto besser können Sie mit Planung, Bewusstsein und einem offenen Ohr für ihre TCKs den Weg ebnen, damit die vielen Vorteile am Ende überwiegen.

Diese Anfangskolume widmet sich der Begriffsklärung: Third Culture Kids, wer genau ist damit gemeint und was macht TCKs so besonders?

Zur Third-Culture-Kids Kolumne
Ann Wöste auf expat.info

2017-04-18 / Quelle: Ann Wöste     Kommentare: 0
expat.info Tech Note 
Neues Widget, Orientierungshilfe und mehr...

Zeitmesser aus Fahrradchrom: Steampunk Wall Clock
Seit der letzten Tech Note ist wieder ist einige Zeit ins Land gegangen und der fahrradfreundliche Frühling für Kenianer und uns Wahl-Nairobier zum Greifen nahe. Doch was tat sich zwischenzeitlich im expat.info Getriebe? Eine werkstättliche Momentaufnahme.

  • Der expat.info Pressespiegel ist eine laufend aktualisierte Collage Kenia-relevanter Artikel aus den wichtigsten deutschsprachigen Printmedien. Diese informative Funktion bekam nun ein hübsches Homepage-Widget mit den wesentlichsten Stichworten (Trending Topics) der Stunde.

  • Fünf Punkte sind das seltene Traumergebnis jeder Matchpaarung im expat.info Bundesliga-Tippspiel. Zwecks besserer Übersicht zählen Top-Ergebnisse dieser Art nun als "Volltreffer" und entscheiden bei Punktegleichstand mehrerer Teilnehmer über das Ranking.

  • Wieviele Orgelpfeifen hat das Hongkonger Konzerthaus? Zugegeben, der Schwierigkeitsgrad des letzten expat.info Quiz zu Chinas Bühnenlandschaft war nicht unehrgeizig. Nach Hinweisen aus der Community und nochmaliger, dezenter Überarbeitung setzen die Fragen nun kein abgeschlossenes Musiktheoriestudium mehr voraus.

  • Orientierungshilfe: Der expat.info Stadtplan basiert auf Google Maps und unterstützt wie früher wieder die kleinen, roten Marker. Einfach auf die Karte klicken, den generierten Link kopieren und - z.B. vor der nächsten Verabredung im nairobier Stadtdickicht - per e-Mail oder Whatsapp als Orientierungshilfe teilen.

  • Apropos Hilfe: Eine der wichtigsten Schnittstellen auf expat.info ist nach wie vor das Forum. Als Zeichen der Anerkennung um außergewöhnliche Forenverdienste bekommen User mit besonders hilfreichen oder interessanten Beiträgen nun einen sichtbaren Ehrenplatz in der Foren-Übersicht.

expat.info Pressespiegel
expat.info Tippspiel
expat.info Quiz
expat.info Stadtplan
expat.info Forum

2017-03-30 / Quelle: Team expat.info     Kommentare: 0
5800 Tonnen in Bewegung 
Quiz zu Chinas Bühnenlandschaft

Blick über den Tellerrand: Fernab von Kenia brummt der chinesische Wirtschaftsmotor und zieht Expats an wie süßer Blütenhonig die Arbeiterbienen. Gleichzeitig aber klagen dort viele Ausländer, im chinesischen Volksmund auch "Laowai" genannt, über mangelnde Freizeitmöglichkeiten und oberflächliches Entertainmentangebot. Leidet die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt an einem internationalen Kulturvakuum?

Nun, zumindest im Bühnensektor kann man China keine Untätigkeit vorwerfen. Jährlich eröffnen neue Veranstaltungszentren für Konzerte, Theater und Tanz mit zahlreichen Produktionen aus dem In- und Ausland. Auch architektonisch sind viele dieser Gebäude echte Hingucker, insofern Vorhang auf für das neue Quiz zur chinesischen Bühnenlandschaft!

Zum China-Bühnenquiz

2017-03-06 / Quelle: Team expat.info     Kommentare: 0
TV-Kritik: Goodbye Deutschland  
"Haben Sie schon mal was genäht?"



Tränen, Eis und Teddybären. Seit zehn Jahren folgt die Sendereihe Auswanderern ins Exil
Die Stuttgarter Bankkauffrau Claudia (24) und der US-Gefängniswärter Anthony (28) wollen Kalifornien mit Kuscheltieren erobern. Erfahrung oder Kapital? Fehlanzeige. Ein Besuchstermin bei der Traditionsmarke Steiff ernüchtert, kann aber die beiden Abenteurer ebensowenig von ihren Plänen abbringen. Mit der Auswanderung verwirklicht sich Claudia, die sich vor der Landung in L.A. nochmal nachschminkt, einen Traum. Den aber bezahlt sie mit einem hohen Preis.

Marina del Rey, Kalifornien. Alessandro (40) und Stephanie (34) sind schon seit fünf Jahren im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch ihre Eisdiele mit 150000 Euro Startkapital läuft nicht mehr so gut wie zu Beginn, besonders im Winter braucht das Paar schon auch mal eine Finanzspritze von der Familie in Deutschland. Diese Famile, oder besser gesagt die geographische Distanz zu ihr, rührt Stephanie zu Tränen und stärken Zweifel über die Vorteile einer Auswanderung. Freizeit können sich die beiden Auswanderer ohnehin nicht leisten.

Leichte Unterhaltungskost für einen Fernsehabend an einem verregneten Wochentag. Mit Pathos, Tränen und dem süffisanten Kommentar aus dem Off. Besonders wenn's emotional wird, hält die Kamera wie immer feste drauf. Und dennoch: Kalifornien mag noch so weit weg von Kenia liegen, in die Troubles der Auswanderer hineinversetzen kann man sich als Nairobi-Expat allemal.

Wie riet Claudias Großvater beim tränenreichen Abschied am Airport Frankfurt? "Laufen lassen, alles was fließt, ist gut."

Die ganze Folge als Stream

2017-01-25 / Quelle: Team expat.info     Kommentare: 0
Es geht wieder los... (Update!) 
expat.info Bundesliga-Rückrunde

Die Top 5 der Bundesliga-Hinrunde
Die Luft ist dünn in den obersten Rängen der Tippspiel-Hall-of-Fame. In der Hinrunde dominierte Tippkönig Rehauer mit 304 Punkten vor Kotletten-Hors(t) mit 297 Zählern. Knapp dahinter Coolman mit zwei Punkten Abstand dicht gefolgt von Powertwin (293) und Opauli2004 (289).

Während die Chinese Super League mit obszönen Summen den europäischen Transfermarkt leerkauft, aktuell soll dem BVB-Stürmer Aubemeyang etwa ein Shanghai-Angebot mit 40.000.000 Euro Jahressalär vorliegen, geht es hier auf expat.info unverdrossen in die Bundesliga-Tippspielrückrunde.

Fairerweise setzen wir die Punktestände dafür wieder zurück auf Null und wünschen allen bisherigen und neuen Teilnehmern, ob hier in Kenia oder rund um den Erdball, viel Tipperfolg auf dem digitalen Rasen.

Hier mitspielen

2017-01-06 / Aufbereitung: (Fußball-)Team expat.info Kommentare: 0
Limonchello am Morgen? 
Das kulturelle Fettnäpfchenquiz

Um welche Uhrzeit trinken Italiener Zitronenlikör?
Die Zeit um den Jahreswechsel ist eine der beliebtesten Reiseperioden für Expats in Nairobi. Diese wird nicht nur für einen Europa-Heimaturlaub im familiären Kreis genutzt, sondern auch als willkommene Gelegenheit, spannende Orte in- und ausserhalb Kenias zu entdecken.

Da hierbei jedes Land seine eigenen kulturellen Eigenheiten pflegt, warten natürlich allerlei Fettnäpfchen auf Touristen und Geschäftsreisende. Und das, während der kenianische Kulturschock noch tief in den Knochen sitzt.

Das neue expat.info Quiz widmet sich dem aktuellen Thema Reisen und prüft mit kniffligen Fragen die persönliche, kulturelle Fitness für zehn populäre Urlaubsziele.

Quiz starten

2016-12-28 / Aufbereitung: Team expat.info Kommentare: 0
expat.info wünscht.... 
Frohe Festtage und Guten Rutsch!

Wir wünschen allen expat.info Userinnen und Usern in Nairobi erholsame Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

2016-12-23 / Quelle: Team expat.info     Kommentare: 0
Stille Zeit in Kenia? 
Nairobi-Weihnachtsgruppe und -umfrage

Adventskalender, Tannenverzierungen, Glühwein, Weihnachtsgebäck oder der duftende Christbaum: Vertraute Symbole sind für viele Expats ein Sinnbild der Stillen Jahreszeit und bieten, ganz gleichgültig ob mit oder ohne Religionsbezug, in fremder Umgebung oft emotionalen Halt. expat.info möchte es wieder genauer wissen und hakt nach: Welchen Stellenwert haben heimatliche Brauchtümer für mich in Nairobi?

Apropos Stille Jahreszeit: Hier in Kenia kann diese mitunter bedrückend sein, gerade, wenn viele Kollegen, Freunde und Bekannte über die Feiertage nach Hause fliegen und, vielleicht zum ersten Mal, ein Solo-Weihnachtsabend vor der Flimmerkiste oder in der Sportsbar droht. Für alle über die Feiertage "Hiergebliebenen" starten wir deshalb auf expat.info eine temporäre Weihnachtsgruppe.

Gruppe: Wer ist über Weihnachten '16 in Nairobi?
Umfrage: Wie wichtig sind mir Festtagssymbole aus der Heimat?

2016-12-19 / Quelle: Team expat.info     Kommentare: 0
Vorsprung durch Information 
Pressespiegel mit Nairobi-Artikeltipps

Informiert zu bleiben ist unerlässlich, gerade als Expat in ChinaNairobi. Doch wer hat die Muße, täglich die sieben Weltmeere der deutschsprachigen Medienlandschaft nach Nairobi-Themen abzusurfen? Dabei schlummern gerade dort, tief begraben unter EU-Streitigkeiten, Trumpmania und der Kopftuchdebatte, auch wertvolle Berichte, Analysen und Reportagen von hoher Expat-Relevanz.

Ab sofort gräbt sich der expat.info Pressespiegel mehrmals täglich durch den deutschen, österreichischen und schweizer Blätterwald und liefert essenzielle Artikeltipps mit Nairobi-Schwerpunkten.

Zum Pressespiegel

2016-11-30 / Quelle: Team expat.info     Kommentare: 0

Archiv 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

nairobi.expat.info © 2019 secession limited | contact | advertise